Schweißnahtverfolgung beim Schweißroboter

AUSGANGSLAGE:

Schweißroboter werden weltweit immer häufiger in Montagelinien einbezogen.  Der Bedarf an optimaler Produktivität bei konsistentem Qualitätsniveau steigt ständig, so dass sich Roboterschweißen in vielen Anwendungen als unverzichtbar erweist. Bei solchen Abläufen wird dem Roboter ein Pfad einprogrammiert, der dann für alle zu schweißenden Teile abgerufen wird. Aufgrund von Toleranzen in den Schweißobjekten allerdings kann es hier zu leichten Abweichungen kommen. Weiterhin ist die Wärmedehnung des geschweißten Materials zu berücksichtigen, da sich ein Verzug ebenfalls auf die Position der Schweißnaht auswirkt.

Zum vollständigen Bericht »