Ausgangslage:

Oberflächenprüfung an Keramikzylindern auf Fehler

Der Kunde hatte bereits zahlreiche Versuchsaufbauten erprobt, um eine sinnvolle 100% Oberflächenprüfung auf Fehlerfreiheit der Oberfläche der von ihm gefertigten Keramikzylinder einzurichten. Für eine Begutachtung mittels Kamera waren die Prüfobjekte jedoch nicht geeignet, obwohl zahlreiche Beleuchtungsvarianten durchgespielt wurden.

Icon Video Schmiedeteile Inspektion

Kritischer Punkt dieser Anwendung

Die Schwierigkeit liegt hier im Material: Zum einen ist Keramik bekanntermaßen bruchempfindlich, zum andern reflektiert sie ausgesprochen stark. Diese Eigenschaften machen eine zuverlässige manuell gesteuerte Oberflächenprüfung –auch bei besonders verantwortungsbewusstem Prüfpersonal- nahezu unmöglich: Unnötig vergrößerter Ausschuss ist durch falsch-negative Ergebnisse unvermeidbar. Fehlerhafte Teile wiederum werden vom Abnehmer nicht toleriert und gefährden die Lieferverträge.

QuellTech Lösung

Gerade an stark reflektierenden Oberflächen kommen die Vorzüge des QuellTech Laserlinienscanners Q4 voll zur Geltung. Er liefert eine dreidimensionale Punktwolke der Oberfläche, die der Kunde einem je nach Auftrag zu vereinbarenden Toleranzband unterlegen kann. Somit fällt die Einteilung der Prüfobjekte in Gut- und Schlechtteile nicht schwer.

Vorteil für den Kunden

Das QuellTech – Konzept zur Oberflächenprüfung erwies sich als außerordentlich stabil und konnte bereits nach kurzer Einlaufzeit bei Taktzeiten von nur einer Sekunde inline durchgeführt werden. Überflüssiger Ausschuss ist mittlerweile kein Thema mehr.

Kann die QuellTech Laser-Messtechnik Ihre Applikation realisieren?

QuellTech hat große Erfahrung mit kontaktlosen Oberflächenprüfungen.
Setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung und senden Sie uns ein Muster für eine erste Testmessung.